Deutsch | English | Polski | Português
Reticulum | Los Geht's | Hardware | Testnetz | Handbuch | Krypto | Credits | Quellcode | Unterstützen

Öffentliches Testnetz

Wenn Sie einfach nur experimentieren wollen, ohne ein physisches Netzwerk aufzubauen, können Sie sich gerne dem öffentlichen Reticulum Testnet anschließen. Das Testnetz ist genau das: ein informelles Netzwerk zum Testen und Experimentieren. Es wird die meiste Zeit verfügbar sein, und jeder kann mitmachen, aber das bedeutet auch, dass es keine Garantien für die Verfügbarkeit der Dienste gibt.

Auf dem Testnetz läuft die allerneueste Version von Reticulum (oft sogar kurz vor der öffentlichen Freigabe). Manchmal werden experimentelle Versionen von Reticulum auf Knoten im Testnetz eingesetzt, was bedeutet, dass seltsames Verhalten auftreten kann. Wenn Sie das alles nicht abschreckt, können Sie dem Testnetz über TCP oder I2P beitreten.

Fügen Sie einfach eine der folgenden Schnittstellen in Ihre Reticulum-Konfigurationsdatei ein:

# TCP/IP interface to the Dublin Hub
  [[RNS Testnet Dublin]]
    type = TCPClientInterface
    enabled = yes
    target_host = dublin.connect.reticulum.network
    target_port = 4965

# TCP/IP interface to the Frankfurt Hub
  [[RNS Testnet Frankfurt]]
    type = TCPClientInterface
    enabled = yes
    target_host = frankfurt.connect.reticulum.network
    target_port = 5377

# Interface to I2P Hub A
  [[RNS Testnet I2P Hub A]]
    type = I2PInterface
    enabled = yes
    peers = mrwqlsioq4hoo2lmeeud7dkfscnm7yxak7dmiyvsrnpfag3z5tsq.b32.i2p

# Interface to I2P Hub B
  [[RNS Testnet I2P Hub B]]
    type = I2PInterface
    enabled = yes
    peers = iwoqtz22dsr73aemwpw7guocplsjjoamyl7sogj33qtcd6ds4mza.b32.i2p

Das Testnetz enthält auch eine Reihe von Nomad Network-Knoten und LXMF-Propagationsknoten, Sowie Sideband Peers, welche untereinander erreichbar sind.

Nächstes Thema: Lesen Sie das Handbuch